showbid

Tagebuch-Pop-Rap, der aufweckt!

showbid steht für Tagebuch-Pop-Rap mit indischen Melodien, der aufweckt! Die Nominierung unter die Top 20 Newcomer Bayerns von Local Heroes, 150000+ Streams, Berichterstattung bei etablierten Medien (u.a. MünchenTV, M94.5 und der Süddeutschen Zeitung) sowie über 50 Konzerte trotz Pandemie (u.a. Radio Arabella Bühne, Isar-Inselfest) zeigen, dass es showbid ernst ist!

Münchner Merkur:  „Wortkünstler mit Ehrgeiz – Er formuliert seine Texte so präzise und geschickt, dass die verwendete Sprache die Inhalte der Lieder transportiert.“  

„Wann warst du das letzte Mal stolz auf dich?“ Seine Botschaft ist dem Tagebuch-Pop-Rapper mit indischen Melodien nicht nur auf der Bühne wichtig, auch in den sozialen Medien macht showbid auf sich aufmerksam, um mit den Menschen über sein Lieblingsthema ins Gespräch zu kommen: Selbstreflektion – „Wenn du nicht daran glaubst – lass es!“

showbid - Querformat Sonnenbrille + Pinker Raum - Nikkash Sutharsan

Let's Connect

showbid live

11.05.24 20:00 showbid @Kulturkeller
Westendstraße 76, 80339 München

14.06.24 20:00 showbid @Kresselsmühle
Barfüßerstraße 4, 86150 Augsburg

20.06.24 19:00 showbid live @Gans Woanders
Pilgersheimer Straße 13, 81543 München

11.07.24 19:00 showbid live @Isarflimmern
Praterwehrbrücke, 80538 München

17.10.24 20:00 songwritingslam by showbid @EineWeltHaus
Schwanthalerstraße 80, 80336 München

Songs

Gallerie

showbid, Singer - Male on SoundBetter

Biografie

Als Kind mit Migrationshintergrund in einem österreichischen Bergdorf gab es für showbid vor allem eines nicht: „Vorbilder“. Seine Eltern werden in Indien verheiratet, ohne jemals ein Date in ihrem Leben gehabt zu haben. Verloren in der neuen Kultur wissen sie nicht einmal, was ein „Wandertag“ in der Schule bedeutet. Gleichzeitig bietet ihm die konservative Landbevölkerung mit ihren Vorbehalten gegenüber seiner Hautfarbe kaum authentische Anschlussmöglichkeiten. Auf der Suche nach Zugehörigkeit findet er meist nur Orientierung bei überzeichneten TV-Heldenfiguren wie z.B. Son Goku aus der Serie Dragonball Z. Er sieht nur einen Weg, um endlich anerkannt zu werden: Klassischen Erfolg. Bestnoten, sportliche Leistungen, ein Doppelstudium (Mathematik + Wirtschaftsingenieurwesen) sind Ergebnisse, mit denen er sich brüstet, um die innere Frage zu verdrängen, ob er wirklich an das glaubt, was er tut.

Ein einschneidendes Erlebnis war ein Streit während einer Autofahrt mit seinem Bruder Vishal über dessen Musikprojekt. Vishal stellt sein Musikprojekt über sein eigenes Studium. Er möchte Vishal weismachen, dass Musik keine finanzielle Sicherheit bietet. Auf dem Markt herrsche zu viel Konkurrenz. Eine künstlerische Laufbahn dürfe sein Studium nicht gefährden und schließlich schulde er es auch seinen Eltern, die in ein fremdes Land gekommen sind, um ihm eine sichere Zukunft in Wohlstand zu ermöglichen. Doch all seine Argumente prallen letztlich an ihm ab. An einem Satz, den Vishal immer wieder sagt, beißt sich showbid im Streit die Zähne aus: „Ich werde bereuen, es nie versucht zu haben.“ Dieser Satz trifft. Er trifft showbid, weil er in diesem Moment weiß, dass er mehr bedeutet, als einen Streit zu verlieren. Er bedeutet, sich einzugestehen, dass er eine Leidenschaft, ein Talent, einen Teil seines Wesens aus Angst innerlich abweist. Der Streit löst einen gewaltigen Reflektionsprozess aus. showbid bricht ein vielversprechendes Praktikum bei einem Top-Unternehmen ab und hinterfragt alles. Nachdem er sich lange davon abgehalten beginnt er das erste Mal seit seiner Jugend wieder Texte in seiner Notizen-App zu tippen. Verschlüsselt, damit niemand sie lesen kann.

Nach einigen Jahren steht Showbid nun mit seinem eigenen Musikprojekt bereit, und er ist seinem Bruder für die Inspiration dankbar. Mit über 100.000 Streams, vielen Live-Auftritten und einer starken Präsenz in sozialen Medien hat er endlich Vertrauen in seine eigene Reise gefunden.

showbid möchte aufgrund seiner eigenen Entwicklung junge Erwachsene mit Migrationshintergrund ansprechen, um sie zu ermutigen, ehrlich ihre innersten Überzeugungen zu reflektieren. Hierfür gibt es auch hat die Community der „showbies“, die als safe place dient, um diese Selbstreflexion zu fördern.

showbid - vom Boden Spiegelraum - Norbert Born
showbid - Hochkant auf Bällen - Nikkash Sutharsan

Impressum

Impressum

Angaben gem. § 5 TMG:

Shobhit Arora
Winzererstr. 49, 80797 München

Kontaktaufnahme: info@showbid.de
Telefon: 017623933533

Haftungsausschluss – Disclaimer:

Haftung für Inhalte

Alle Inhalte unseres Internetauftritts wurden mit größter Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt.

Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntniserlangung einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von den o.g. Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte unverzüglich entfernen.

Haftungsbeschränkung für externe Links

Unsere Webseite enthält Links auf externe Webseiten Dritter. Auf die Inhalte dieser direkt oder indirekt verlinkten Webseiten haben wir keinen Einfluss. Daher können wir für die „externen Links“ auch keine Gewähr auf Richtigkeit der Inhalte übernehmen. Für die Inhalte der externen Links sind die jeweilige Anbieter oder Betreiber (Urheber) der Seiten verantwortlich.

Die externen Links wurden zum Zeitpunkt der Linksetzung auf eventuelle Rechtsverstöße überprüft und waren im Zeitpunkt der Linksetzung frei von rechtswidrigen Inhalten. Eine ständige inhaltliche Überprüfung der externen Links ist ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht möglich. Bei direkten oder indirekten Verlinkungen auf die Webseiten Dritter, die außerhalb unseres Verantwortungsbereichs liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall nur bestehen, wenn wir von den Inhalten Kenntnis erlangen und es uns technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern.

Diese Haftungsausschlusserklärung gilt auch innerhalb des eigenen Internetauftrittes „Name Ihrer Domain“ gesetzten Links und Verweise von Fragestellern, Blogeinträgern, Gästen des Diskussionsforums. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargestellten Informationen entstehen, haftet allein der Diensteanbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Werden uns Rechtsverletzungen bekannt, werden die externen Links durch uns unverzüglich entfernt.

Urheberrecht

Die auf unserer Webseite veröffentlichen Inhalte und Werke unterliegen dem deutschen Urheberrecht (http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/urhg/gesamt.pdf) . Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung des geistigen Eigentums in ideeller und materieller Sicht des Urhebers außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Urhebers i.S.d. Urhebergesetzes (http://www.gesetze-im-internet.de/bundesrecht/urhg/gesamt.pdf ). Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten und nicht kommerziellen Gebrauch erlaubt. Sind die Inhalte auf unserer Webseite nicht von uns erstellt wurden, sind die Urheberrechte Dritter zu beachten. Die Inhalte Dritter werden als solche kenntlich gemacht. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte unverzüglich entfernen.